Dieser Beitrag wurde vor über einem Jahr geschrieben. Es kann daher sein, dass er nicht mehr aktuell ist.

WordPress funktionen hinzufügen – ins Theme oder per Plugin?

Normalerweise enthält jedes Theme von WordPress eine functions.php. Diese Datei stellt WordPressfunktionen zur Verfügung wie zB ein Menü oder eine Sidebar. Auf der anderen Seite gibt es jede Menge an Plugins für WordPress, mit denen man ebenfalls Unmengen an Funktionen hinzufügen kann. Wie oder wo soll man also gegebenenfalls eigene Funktionen hinzufügen?

Auf diese Frage kommen die unterschiedlichsten Antworten. Generell sollte man alles was mit der Optik der Seite selbst und mit den Funktionen des Themes zusammenhängt auch direkt ins Theme integrieren, alles andere würde ich in Form eines Plugins hinzufügen.

Vor- und Nachteil eines Plugins

Der riesige Vorteil eines Plugins besteht in jedem Fall darin, dass bei einem eventuellen späteren Themewechsel diese Funktion(en) und/oder Einstellungen nicht verloren gehen, weil sie ja Themeunabhängig sind.

Nachteile gibt es natürlich auch. Gerade bei der Verwendung von vielen Plugins besteht die Möglichkeit, dass diese untereinander nicht Kompatibel sind. Des weiteren sollte man bei der Pluginauswahl auch darauf achten, dass es noch aktiv Weiterentwickelt wird. Ein Plugin welches schon seit ewigen Zeiten nicht mehr aktuallisiert wurde, wäre vorher zu prüfen, ob es noch dem aktuellen Standard von WordPress entspricht.

Plugins können sehr hilfreich sein und sehr interessante Funktionen zu WordPress hinzufügen. Achten sie aber auf eine sorgfälltige Auswahl ihrer Plugins.


Schreibe einen Kommentar